Home
Hotel ARCA
Romana English Deutsch
  Du bist in der Abteilung: Programme Birdwatching

 

 
 
 
 

Birdwatching, ein Ausdruck für den man schwer eine komplette gleichwertige Übersetzung in rumänischer Sprache findet, bezieht sich auf das Studieren der Vögel in der Wildnis. Dies macht man mit freiem Auge oder mit Hilfe von Geräten wie Ferngläser und Lünette. Das Zuhören wird nicht ausgeschlossen, viele Spezies der Vögel können nach dem Geräusch und ihrem Singen in der Zeitspanne ihres Vermehrens oder wenn sie aufgeschreckt werden identifiziert werden. Die Birdwatcher werden in ihrem ökologischen Hobby eher von den Reaktionen motiviert, Entspannung mit einem seriösen sozialen Bestandteil. Das Birdwatching ist als Schlussfolgerung eine Kombination aus relaxen, Sport und Spaziergänge in der Natur.

    Ciconia Travel bietet den an der Vogelwelt interessierten die Möglichkeit dieses wunderbare Universum zu erforschen und zu bewundern. Das Donaudelta bietet über 300 Vogelspezies Obdach.

    In dem Donaudelta befindet sich die größte Moorregion mit der weitesten Zone von Schilfrohr das einen Teil der 327 Vogelspezies der Vogelfauna Rumäniens beherbergt, also ungefähr 81% .
In diesen Plätzen die von dem Auge des Menschen geschützt sind, hausen 218 Spezies.

    In dem Naturschutzgebiet des Donaudeltas gibt es über 100 Vogelkolonien. Die meisten dieser Kolonien sind gemischt, Kormorane, Löffelreiher, Brauner Sichler, Reiher und andere Spezies leben zusammen, aber es gibt auch monospezifische Kolonien. Die bekannteste davon ist jene von Rosca-Buhaiova, wo sich die größte Kolonie des Rosapelikans aus Europa befindet (Pelecanus onocrotalus).

    Die Kolonien befinden sich überall im Delta, die meisten gibt es in Uzlina, Nebunu, Sacalin-Zatoane, Purcelu oder jene aus dem Süden des Naturschutzgebietes, von Grindul Lupilor oder Grindul Chituc.
In dem Donaudelta überwintern sehr viele Vogelspezies die ihr Neste im Nordpol oder Siberien haben. Beginnend mit den Monaten Oktober und November wählen diese Vögel das Donaudelta aus zum überwintern, wo das Klima milder ist und wo sie bis zur Mitte des Monats März bleiben. Es geht um den Winterschwan (Cygnus cygnus ) aber auch unterschiedliche Entenarten und Polargänsen, die wertvollsten Exemplare dacon ist die Rothalsente (Branta ruficollis), ungefähr 95% der Weltbevölkerung dieser Spezies überwintert in dem Schutzgebiet, ins Besondere in der Zone der Meeresseen.

    Das Delta besteht aus Seen, Kanälen, Moor, Pfützen, es ist mit Sicherheit der Ort den du suchst wenn du die Vögel beobachten möchtest. Trotzdem kannst du nicht den Vögeln nachgehen wenn du nicht weißt welche Spezies in welcher Zone leben, welcher der Unterschied zwischen den Spezies ist, wie man sie auseinanderhält und welches ihre Angewohnheiten sind. Eugen Petrescu kennt all diese Details, er ist einer der spezialisiertesten und geschätzten Reiseführer und Tourenleader für Birdwatching in dem Donaudelta und der Dobrudscha.

    Einige der Spezies die man sehen kann sind: der Rosapelikan, der Krauskopfpelikan, der Löffelreiher, der Kormoran, die Zwergscharbe, Brauner Sichler, der Seidenreiher, der Silberreiher, der Purpurreiher, der Rallenreiher, der Nachtreiher, der Graureiher, der Haubentaucher, der Rothalstaucher, die Graugans, der Schwan, die Blauracke, der Baumfalke, Rotfußfalke, der Seeadler, der Eisvogel, Fluss-Seeschwalbe, die Weißbart-Seeschwalbe, der Stelzenläufer, die Moorente, die Uferschnepfe, die Rothalsgans

Pelikan Nachtreiher  Adler


  ANPC   I   RBDD  

Über uns   I   ARCA Hotel    I   Programme   I  Virtuelle Tour   I   Photogallerie   I  Donaudelta   I   Kontakt   I   Reservierungen

© 2012 Ciconia Travel -  All rights reserved
Entworfen von Debit Services SRL